Ra-Fortbildung-Os | Weitere Seminare
Fortbildungen für Rechtsanwälte und Notare und deren Mitarbeiter.
Osnabrueck, Osnabrück, Rechtsanwalt, Fortbildung, Seminar, Rechtsanwalts-Fortbildungs GmbH, Notare, Notar, Rechtsanwälte, DR. MARCUS FLEIGE, KLAUS HIDDEMANN
15333
page,page-id-15333,page-child,parent-pageid-15111,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-6.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive
 

Weitere Seminare

Im folgenden finden Sie unsere demnächst anstehenden Fortbildungsveranstaltungen. Sie haben die Möglichkeit, sich zu diesen über unsere Homepage, per Email, aber auch schriftlich oder per Fax anzumelden. Gesonderte Anmeldebescheinigungen versenden wir nicht. Wenn Sie sich daher angemeldet haben und den Teilnehmerbeitrag entrichtet haben, dürfen Sie davon ausgehen, dass das Seminar stattfindet und Sie daran teilnehmen können.

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise!

Querbeet durchs Familienrecht


Mittwoch, 30. Mai 2018
Freizeitlandhalle Hasbergen, Osnabrücker Str. 49, 49205 Hasbergen
Beginn: 14:00 Uhr – Dauer: bis ca. 19:30 Uhr
Referent: Dieter Büte, Vorsitzender Richter am OLG Celle, Familiensenat i.R., Rechtsanwalt, Tätigkeitsschwerpunkt Familienrecht

Fachanwaltsfortbildung § 15 FAO (5 Zeitstunden)

Mehr Info

Inhalt:

A. Vermögensauseinandersetzung

1. Ist die modifizierte Zugewinngemeinschaft noch sicher?
2. Zuwendungen der (späteren) Ehegatten aus der Vorehezeit
3. Der Bausparverttrag im Zugewinn
4. Das selbständige Beweisverfahren
5. Bewertung: Erweiterung des modifizierten Ertragsverfahrens auf Familienbetriebe und mittlere Unterehmen
6. Aktuelle Entscheidungen

 

B. Unterhalt

1. Vertetungsbefugnis § 1629 BGB
2. Unterhalt im Wechselmodell
3. BGH vom 18.1.2017: Neues zur Berücksichtigung von Zins- und Tilgungsleistungen
4. Ehebedingter Nachteil durch Beendigung der Familienversicherung
5. Auskunft in Dreiecksverhältnissen
6. Konkreter Bedarf beim Kindesunterhalt

 

C. Versorgungsausgleich

Auschluss des Versorgungsausgleichs: Neue Entscheidungen

 

Zur Person des Vortragenden:

  • Vorsitzender Richter am OLG Celle, Familiensenat i.R.
  • Rechtsanwalt, Tätigkeitsschwerpunkt Familienrecht
  • seit 1998 umfangreiche Dozententätigkeit in der Richter- und Anwaltsfortbildung zu allen Bereichen des Familienrechts
  • Autor zahlreicher Fachliteratur zum Familienrecht:
    – Zugewinnausgleich bei Ehescheidung, 4. Auflage 2012, Das Umgangsrecht bei Kindern geschiedener oder getrennt lebender Eltern;
    – Büte/Poppen/Menne, Unterhaltsrecht 2. Auflage 2009;
    – Johannsen/Henrich, Familienrecht, 5. Auflage 2010;
    – Coautor des Fachanwaltskommentars Familienrecht, 6. Auflage
    – Handbuch des Fachanwalts Familienrecht, 10. Auflage 2012;
  • ständiger Mitarbeiter des Fachinformationsdienstes IWW Verlag „Familienrecht kompakt“
  • Mitherausgeber der Fachzeitschrift „Familie und Recht“ (FuR)

Kosten:

110,00 € + 19 % USt. = 130,90 € für Mitglieder des Anwaltsvereins
140,00 € + 19 % USt. = 166,60 € für Nichtmitglieder des Anwaltsvereins

 

Im Preis enthalten sind Kosten für Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und einen Imbiss.

Neue Bankverbindung! Bitte beachten!
Wir bitten Sie, bis zum 25.05.2018 Ihre Teilnahme schriftlich mitzuteilen und den Tagungsbeitrag von 130,90 € bzw. 166,60 € auf das Konto der Osnabrücker Rechtsanwalts-Fortbildungs GmbH bei der Sparkasse Osnabrück, Konto-Nr.: 1551414863, Bankleitzahl: 265 501 05, BIC (SWIFT): NOLADE22XXX, IBAN: DE 34 265 501 05 155 14 14 863 zu überweisen. Geben Sie bitte das Stichwort „Seminar am 30.05.2018″ und den Namen des/der Teilnehmers/in an.

 

Angemeldete Kollegen können grundsätzlich davon ausgehen, dass sie teilnehmen können. Wir bestätigen die Anmeldung nicht gesondert.

 

Die Teilnahmebescheinigungen und die Rechnungen für die Teilnehmer werden während des Seminars ausgehändigt.

Aktuelles Arzthaftungsrecht


Mittwoch, 06. Juni 2018
Freizeitlandhalle Hasbergen, Osnabrücker Str. 49, 49205 Hasbergen
Beginn: 14:00 Uhr – Dauer: bis ca. 19:30 Uhr
Referent: Wolfgang Frahm, Vorsitzender Richter Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht

Fachanwaltsfortbildung § 15 FAO (5 Zeitstunden)

Mehr Info

Inhalt:

Arzthaftungsfälle gewinnen in der anwaltlichen Praxis zunehmend an Gewicht, bergen aber auch besondere Gefahren in sich. Daher werden in dieser Veranstaltung vorab die rechtlichen Grundlagen und Behandlungsverhältnisse systematisch und u. a. mit der Fragestellung erläutert, wer richtiger Anspruchsgegner des Patienten ist (z.B.: ambulante/stationäre Behandlung, Belegarzt, Durchgangsarzt). Sodann werden die Besonderheiten im Bereich des Behandlungsfehlers dargestellt; dazu gehört u.a. auch, wie der haftungsrechtliche (gegenüber dem sozialrechtlichen) Facharztstandard zu bestimmen ist und inwieweit Leitlinien und Richtlinien den Sorgfaltsmaßstab beeinflussen. Aufgezeigt werden außerdem die Besonderheiten der Beweislast beim groben Behandlungsfehler, bei der Befunderhebungspflichtverletzung, im Falle fehlerhafter Dokumentation, im voll beherrschbaren Risikobereich und bei Anfängereingriffen.

Einen weiteren Schwerpunkt stellt die ärztliche Aufklärung mit ihren haftungsrechtlichen Besonderheiten dar (wirtschaftliche, therapeutische und Eingriffs- und Risikoaufklärung sowie Fehleraufklärung).

Es werden auch die verschiedenen Möglichkeiten anwaltlichen Vorgehens im Arzthaftungsfall und schließlich prozessuale Besonderheiten behandelt (Behandlungsunterlagen, Substanziierungspflichten, Sachverständigen- und Privatgutachten, neuer Vortrag in zweiter Instanz).

 

Die Tagung umfasst die vollständige Darstellung der aktuellen Rechtsprechung des BGH zum Arzthaftungsrecht aus den letzten drei Jahren und der neuen Überlegungen des Gesetzgebers zur Verbesserung der Arzthaftung.

 

Zur Person des Vortragenden:

Wolfgang Frahm, Vorsitzender Richter am Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht  in Schleswig

 

Der Referent war als wissenschaftlicher Mitarbeiter im VI. Zivilsenat des BGH tätig und ist danach seit 1999 beim OLG Schleswig mit Arzthaftungssachen befasst, inzwischen Vorsitzender des für Arzthaftungssachen zuständigen Spezialsenats. Er ist Mitautor des nun in der 6. Auflage erschienenen Buches Frahm/Walter, Arzthaftungsrecht – Leitfaden für die Praxis, 2018, und des Buches Wenzel, Der Arzthaftungsprozess, 2012, und Dozent u.a. für Rechtsanwaltsvereine und in der Sachverständigenfortbildung. Herr Frahm arbeitet u.a. in der Expertengruppe „Medizinisch und Standard“ des Instituts für Medizinrecht der Universität Köln und war 2016/2017 Mitglied der Arbeitsgruppe der Landesjustizministerien zum Thema „Verbesserung des Arzthaftungsrechts“.

Kosten:

110,00 € + 19 % USt. = 130,90 € für Mitglieder des Anwaltsvereins
140,00 € + 19 % USt. = 166,60 € für Nichtmitglieder des Anwaltsvereins

 

Im Preis enthalten sind Kosten für Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und einen Imbiss.

Neue Bankverbindung! Bitte beachten!
Wir bitten Sie, bis zum 01.06.2018 Ihre Teilnahme schriftlich mitzuteilen und den Tagungsbeitrag von 130,90 € bzw. 166,60 € auf das Konto der Osnabrücker Rechtsanwalts-Fortbildungs GmbH bei der Sparkasse Osnabrück, Konto-Nr.: 1551414863, Bankleitzahl: 265 501 05, BIC (SWIFT): NOLADE22XXX, IBAN: DE 34 265 501 05 155 14 14 863 zu überweisen. Geben Sie bitte das Stichwort „Seminar am 06.06.2018″ und den Namen des/der Teilnehmers/in an.

 

Angemeldete Kollegen können grundsätzlich davon ausgehen, dass sie teilnehmen können. Wir bestätigen die Anmeldung nicht gesondert.

 

Die Teilnahmebescheinigungen und die Rechnungen für die Teilnehmer werden während des Seminars ausgehändigt.

Versicherungsrecht für Verkehrsrechtler

Probleme erkennen – Haftung vermeiden

 

Mittwoch, 05. September 2018
Freizeitlandhalle Hasbergen, Osnabrücker Str. 49, 49205 Hasbergen
Beginn: 14:00 Uhr – Dauer: bis ca. 19:30 Uhr
Referent: Peter Scheffer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits-, Verkehrs- und Versicherungsrecht

Fachanwaltsfortbildung § 15 FAO (5 Zeitstunden)

Mehr Info

Inhalt:

Nähere Informationen zum Seminarinhalt folgen in Kürze.

 

Zur Person des Vortragenden:

Herr Scheffer ist seit dem Jahr 2000 als Anwalt zugelassen. Seit 2003 ist er Fachanwalt für Arbeitsrecht, seit 2007 Fachanwalt für Verkehrsrecht und seit 2012 Fachanwalt für Versicherungsrecht.

Seit Herbst 2015 ist Herr Scheffer zudem Vorsitzender des Anwaltsvereins Bünde.

Für das BWV referiert Herr Scheffer seit 2 Jahren für deren zukünftige Versicherungsfachwirte.

Kosten:

110,00 € + 19 % USt. = 130,90 € für Mitglieder des Anwaltsvereins
140,00 € + 19 % USt. = 166,60 € für Nichtmitglieder des Anwaltsvereins

 

Im Preis enthalten sind Kosten für Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und einen Imbiss.

Neue Bankverbindung! Bitte beachten!
Wir bitten Sie, bis zum 31.08.2018 Ihre Teilnahme schriftlich mitzuteilen und den Tagungsbeitrag von 130,90 € bzw. 166,60 € auf das Konto der Osnabrücker Rechtsanwalts-Fortbildungs GmbH bei der Sparkasse Osnabrück, Konto-Nr.: 1551414863, Bankleitzahl: 265 501 05, BIC (SWIFT): NOLADE22XXX, IBAN: DE 34 265 501 05 155 14 14 863 zu überweisen. Geben Sie bitte das Stichwort „Seminar am 05.09.2018″ und den Namen des/der Teilnehmers/in an.

 

Angemeldete Kollegen können grundsätzlich davon ausgehen, dass sie teilnehmen können. Wir bestätigen die Anmeldung nicht gesondert.

 

Die Teilnahmebescheinigungen und die Rechnungen für die Teilnehmer werden während des Seminars ausgehändigt.

Familienrecht


(der genaue Seminarinhalt steht noch nicht fest) 


Mittwoch, 19. September 2018
Freizeitlandhalle Hasbergen, Osnabrücker Str. 49, 49205 Hasbergen
Beginn: 14:00 Uhr – Dauer: bis ca. 19:30 Uhr
Referentin: Edith Kindermann, Rechtsanwältin und Notarin, Bremen

Fachanwaltsfortbildung § 15 FAO (5 Zeitstunden)

2019

Mietrecht

 


Mittwoch, 09. Januar 2019
Freizeitlandhalle Hasbergen, Osnabrücker Str. 49, 49205 Hasbergen
Beginn: 14:00 Uhr – Dauer: bis ca. 19:30 Uhr
Referent: Prof. Dr. Ulf P. Börstinghaus, Richter am Amtsgericht, aus Gelsenkirchen

Fachanwaltsfortbildung § 15 FAO (5 Zeitstunden)

Mehr Info

Inhalt:

Nähere Informationen zum Seminarinhalt folgen in Kürze.

 

Zur Person der Vortragenden:

Weiter Aufsicht führender Richter am Amtsgericht. Bis 1986 als Rechtsanwalt tätig. Seit November 1986 im richterlichen Dienst, seit 1988 am Amtsgericht Dortmund tätig und zwar in Zivilsachen und in Wohnungseigentumssachen.

 

(Mit-) Autor von zahlreichen juristischen Fachbüchern überwiegend zum Mietrecht. Herausgeber der Loseblattwerke MietPrax und „MietPrax-Arbeitskommentar“; Mitherausgeber der mietrechtlichen Fachzeitschrift Neue Zeitschrift für Miet- und Wohnungsrecht (NZM) und Mitautor des mietrechtlichen Großkommentars Schmidt-Futterer; Mitautor des Beckschen Kurzkommentars „Miete“ und des Modernisierungshandbuchs und Autor des Miethöhehandbuchs. Mitbegründer und Ehrenvorsitzender des Deutschen Mietgerichtstages e.V.. Dozent an der Deutschen Richterakademie und bei Seminaren für die Anwaltschaft und die Wohnungswirtschaft. Er ist Honorarprofessor an der Universität Bielefeld.

Kosten:

110,00 € + 19 % USt. = 130,90 € für Mitglieder des Anwaltsvereins
140,00 € + 19 % USt. = 166,60 € für Nichtmitglieder des Anwaltsvereins

 

Im Preis enthalten sind Kosten für Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und einen Imbiss.

Neue Bankverbindung! Bitte beachten!
Wir bitten Sie, bis zum 04.01.2019 Ihre Teilnahme schriftlich mitzuteilen und den Tagungsbeitrag von 130,90 € bzw. 166,60 € auf das Konto der Osnabrücker Rechtsanwalts-Fortbildungs GmbH bei der Sparkasse Osnabrück, Konto-Nr.: 1551414863, Bankleitzahl: 265 501 05, BIC (SWIFT): NOLADE22XXX, IBAN: DE 34 265 501 05 155 14 14 863 zu überweisen. Geben Sie bitte das Stichwort „Seminar am 09.01.2019″ und den Namen des/der Teilnehmers/in an.

 

Angemeldete Kollegen können grundsätzlich davon ausgehen, dass sie teilnehmen können. Wir bestätigen die Anmeldung nicht gesondert.

 

Die Teilnahmebescheinigungen und die Rechnungen für die Teilnehmer werden während des Seminars ausgehändigt.

Erbrecht

 


Mittwoch, 23. Januar 2019
Freizeitlandhalle Hasbergen, Osnabrücker Str. 49, 49205 Hasbergen
Beginn: 14:00 Uhr – Dauer: bis ca. 19:30 Uhr
Referent: Dr. Stephanie Herzog, Rechtsanwältin, Würselen

Fachanwaltsfortbildung § 15 FAO (5 Zeitstunden)

Mehr Info

Inhalt:

Nähere Informationen zum Seminarinhalt folgen in Kürze.

 

Zur Person der Vortragenden:

 

 

 

Kosten:

110,00 € + 19 % USt. = 130,90 € für Mitglieder des Anwaltsvereins
140,00 € + 19 % USt. = 166,60 € für Nichtmitglieder des Anwaltsvereins

 

Im Preis enthalten sind Kosten für Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und einen Imbiss.

Neue Bankverbindung! Bitte beachten!
Wir bitten Sie, bis zum 18.01.2019 Ihre Teilnahme schriftlich mitzuteilen und den Tagungsbeitrag von 130,90 € bzw. 166,60 € auf das Konto der Osnabrücker Rechtsanwalts-Fortbildungs GmbH bei der Sparkasse Osnabrück, Konto-Nr.: 1551414863, Bankleitzahl: 265 501 05, BIC (SWIFT): NOLADE22XXX, IBAN: DE 34 265 501 05 155 14 14 863 zu überweisen. Geben Sie bitte das Stichwort „Seminar am 23.01.2019″ und den Namen des/der Teilnehmers/in an.

 

Angemeldete Kollegen können grundsätzlich davon ausgehen, dass sie teilnehmen können. Wir bestätigen die Anmeldung nicht gesondert.

 

Die Teilnahmebescheinigungen und die Rechnungen für die Teilnehmer werden während des Seminars ausgehändigt.

Familienrecht

 


Mittwoch, 22. Mai 2019
Freizeitlandhalle Hasbergen, Osnabrücker Str. 49, 49205 Hasbergen
Beginn: 14:00 Uhr – Dauer: bis ca. 19:30 Uhr
Referent: Dieter Büte, Vorsitzender Richter am OLG Celle, Familiensenat i.R., Rechtsanwalt, Tätigkeitsschwerpunkt Familienrecht

Fachanwaltsfortbildung § 15 FAO (5 Zeitstunden)

Mehr Info

Inhalt:

Nähere Informationen zum Seminarinhalt folgen in Kürze.

 

Zur Person der Vortragenden:

 

 

 

Kosten:

110,00 € + 19 % USt. = 130,90 € für Mitglieder des Anwaltsvereins
140,00 € + 19 % USt. = 166,60 € für Nichtmitglieder des Anwaltsvereins

 

Im Preis enthalten sind Kosten für Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und einen Imbiss.

Neue Bankverbindung! Bitte beachten!
Wir bitten Sie, bis zum 17.05.2019 Ihre Teilnahme schriftlich mitzuteilen und den Tagungsbeitrag von 130,90 € bzw. 166,60 € auf das Konto der Osnabrücker Rechtsanwalts-Fortbildungs GmbH bei der Sparkasse Osnabrück, Konto-Nr.: 1551414863, Bankleitzahl: 265 501 05, BIC (SWIFT): NOLADE22XXX, IBAN: DE 34 265 501 05 155 14 14 863 zu überweisen. Geben Sie bitte das Stichwort „Seminar am 22.05.2019″ und den Namen des/der Teilnehmers/in an.

 

Angemeldete Kollegen können grundsätzlich davon ausgehen, dass sie teilnehmen können. Wir bestätigen die Anmeldung nicht gesondert.

 

Die Teilnahmebescheinigungen und die Rechnungen für die Teilnehmer werden während des Seminars ausgehändigt.